Accesskeys

Staatsarchiv St.Gallen

 

Das Staatsarchiv des Kantons St.Gallen

  • sichert die Überlieferung der öffentlichen Organe des Kantons
  • übernimmt Archivgut privater Herkunft mit Gewicht für die kantonale Geschichte
  • erschliesst, erhält und vermittelt seine Bestände.

 

500 Jahre Reformation – oder: Welches Jubiläum darf es sein?

500 Jahre Reformation – oder: Welches Jubiläum darf es sein?

Am Sonntag, 5. November 2017, wird in der St.Galler Innenstadt mit einem festlichen Auftakt das Reformationsjubiläum eröffnet. Das Staatsarchiv, das auch die historischen Unterlagen der Evangelisch-Reformierten Kirche des Kantons St.Gallen aufbewahrt, nimmt Sie mit auf rasante Zeitreisen. Erfahren Sie, wie man früher Reformationsjubiläen gefeiert hat. Und vor allem: Gestalten Sie das nächste Reformationsjubiläum – 2117 – bei uns aktiv mit!

 

Was Gross und Klein am 5. November 2017 im Staatsarchiv alles erleben können, finden Sie hier.  

Wir laden Sie herzlich ein!

 

Weitere Highlights in Gehdistanz finden Sie in diesem Flyer:

 

Herzlich Willkommen im Staatsarchiv!

Noch nie in einem Archiv recherchiert? Kein Problem! Unsere Kundin Tina Presto zeigt Ihnen, wie schnell und einfach das geht:

Textalternative zum Video

200 Jahre Velo - von der Laufmaschine zum E-Bike, 1817-2017

Der Drahtesel ist 200 Jahre alt geworden und das Staatsarchiv St.Gallen blickt auf seine Vergangenheit zurück, was Sie

hier finden.

Die neue Version der Fristenliste

Fristenliste

Aufbewahrungsfristen für Unterlagen der St.Galler Gemeinden

Das Staatsarchiv hat die Fristenliste (Aufbewahrungsfristen für Unterlagen der St.Galler Gemeinden) erneuert. Sie liegt als fachtechnische Richtlinie vor und ist als Hilfsmittel für die Gemeinden gedacht, um die Aufbewahrungsentscheide festzulegen. Verfügbar ist die Fristenliste auf der Website des Staatsarchiv: Link

Internationaler Archivtag 2017 und 125 Jahre Internationale Rheinregulierung (IRR)

Erfahrene Mitarbeitende präsentierten am 9. Juni anlässlich des internationalen Archivtags interessante Originale zur Geschichte des Rheinbaus aus 250 Jahren.    

 

Nachfolgend eine kleine Auswahl historisch interessanter Karten zum Rheintal und zur Rheinkorrektion:


 

Mehr zum Thema: 

 

Link zur Facebook-Seite

 

Museumsübergreifendes Programm

 

Objekte zur Rheinkorrektion aus drei Jahrhunderten

 

Führung für den Seniorenbund Lustenau im Staatsarchiv

Verdächtige Personen auf St.Galler Boden, 1947-1979

Anfang der 1990er Jahre ging mit der sogenannten „Fichenaffäre“ ein Ruck durch die Schweiz, was sich dazu im Kanton St.Gallen finden lässt, wird anhand von ausgewählten Fällen kurz dargestellt, welche Sie hier finden.

Zeitfenster 1916 – Fortsetzung für 1917

Nach bewährtem Muster, aber in reduzierter Form publiziert das Staatsarchiv auch 2017 Quellen aus seinen Beständen. Alle paar Tage kann man jeweils hundert Jahre in die Vergangenheit zurückschauen. Aus "fünf Minuten Geschichte pro Tag" wird damit "10 Minuten Geschichte pro Woche". Der History Blog ist weiterhin unter der gleichen Adresse zu finden: www.zeitfenster1916.ch oder auf Twitter @zeitfenster1916

Der Kanton als Hotelier, 1912-2013

 

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte sind nicht nur die medizinischen Möglichkeiten der kantonalen Spitäler gewachsen. Auch die Erwartungshaltung der Patientinnen und Patienten in Bezug auf Unterkunft und Verpflegung ist heute höher. Was das Qualitätsmanagement eines Spitals an Wünschen und Lob zu Tage fördert, finden Sie hier.

 

 

Vom Bodensee in die Salzwüste

Wohnhaus in San Francisco

„Wann sind Sie nach Amerika abgereist? Was tun Sie und wie geht es Ihnen?“, fragte der Gemeindeammann von Rorschacherberg 1955 einen 74-jährigen Auswanderer. Dessen Antwort aus San Francisco finden Sie hier.

 

Essen gut alles gut, 1874-2008

„Aus der Region für die Region“ – Werbesprüche die im Gedächtnis bleiben. Bevor das Produkt zum Konsumenten kommt, finden strenge Kontrollen statt. Seit wann dies der Fall im Kanton St.Gallen ist, finden Sie hier.

Filmischer Einstieg ins Universitätsarchiv

Seit zehn Jahren führt die Universität St.Gallen eine professionell betreute Archivfachstelle. In einem neu produzierten Film entfaltet das Universitätsarchiv ein Panorama der HSG-Geschichte und gibt Einblicke in archivische Aufgaben, Bestände und Recherchemöglichkeiten.

 

>mehr

«Zwangsmassnahmen - Administrative Anstaltseinweisungen im Kanton St. Gallen»

Im Auftrag des Staatsarchivs hat die Historikerin Sybille Knecht die Geschichte der „Administrativen Versorgung“ im Kanton St.Gallen wissenschaftlich erforscht. Ihr Bericht gewährt Einblicke in einen Bereich der jüngeren Schweizer Geschichte, der direkt Betroffene, Forschung, Politik und Öffentlichkeit stark bewegt.

 

> mehr

Servicespalte

Archivkatalog Onlinerecherche

Öffnungszeiten

 

Lesesaal: Dienstag bis Freitag 08.15-12.30 Uhr, 13.15-17.15 Uhr

 

Telefon: Montag bis Freitag 08.15-12.00 Uhr, 14.00-17.15 Uhr
 

Damit wir uns optimal auf Ihr Anliegen vorbereiten können, bitten wir um eine         Voranmeldung.

 

Telefon: 058 229 32 05

 

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis! .

 

01. Nov. 2017:

An diesem Tag bleibt das Staatsarchiv geschlossen.

 

16. Nov. 2017:

Am Nachmittag bleibt das Staatsarchiv geschlossen.

 

Wir danken Ihnen für Ihr   Verständnis