Accesskeys

Geschichtswettbewerb 2015-2017

Schweizer Geschichtswettbewerb 2015-2017: «Anders sein - être différent - essere diversi»

Was in der heutigen Zeit als «anders» angeschaut wird, war früher womöglich einmal «normal». Und was heutzutage als «normal» gilt, war einst vielleicht einmal «anders»: Die Wahrnehmung des «Anders sein» hat sich im Verlaufe der Geschichte stark verändert.

Die folgenden Quellenauszüge aus dem Staatsarchiv des Kantons St.Gallen stehen stellvertretend für viele weitere Beispiele, die das «Anders sein» in früheren Zeiten thematisieren. Sie sollen eine Anregung sein, Fragen zu stellen, eigene Quellen zu suchen und das «Anders sein» in vergangenen Gesellschaften zu thematisieren.

• Homosexuelle („Urninge“): Auszug aus einer Rechtfertigungsschrift, 1898
PDF-Datei Rechtfertigungsschrift von Jakob Rudolf Forster.pdf (7445 kB, PDF)    
• Kriminelle: Zeitgenössische Flugschrift über einen Mordfall im St.Galler Rheintal, 1852
PDF-Datei Mordfall Karl Joseph Thür.pdf (2395 kB, PDF)    
• Religiöse Minderheit: Jüdische Lebensverhältnisse in St.Gallen mit historischem Rückblick, 1846
PDF-Datei Juden in St.Gallen 1846.pdf (3703 kB, PDF)    
• Ausländer: Abstimmungspropaganda zur „Schwarzenbach-Initiative“, 1969/70
PDF-Datei Schwarzenbach-Initiative gegen Überfremdung.pdf (6173 kB, PDF)    

 

 

Schweizer Geschichtswettbewerb 2015-2017: http://www.ch-historia.ch

 

 

Quellennachweis:

  • Homosexuelle: KA R.182-4
  • Kriminelle: OP. COLL. 1121(3)
  • Religiöse Minderheit: W 96(2)
  • Ausländer: ZC 211.59

 


Servicespalte

Archivkatalog Onlinerecherche

Öffnungszeiten

 

Lesesaal: Dienstag bis Freitag 08.15-12.30 Uhr, 13.15-17.15 Uhr

 

Telefon: Montag bis Freitag 08.15-12.00 Uhr, 14.00-17.15 Uhr
 

Damit wir uns optimal auf Ihr Anliegen vorbereiten können, bitten wir um eine         Voranmeldung.

 

Telefon: 058 229 32 05

 

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis! 

 

31. März 2017:

Am Vormittag bleibt das Staatsarchiv geschlossen. 

 

Wir danken Ihnen für Ihr   Verständnis